Hallo!

Mein Name lautet Christine Fritz, bin 34 Jahre alt und komme aus der Nähe vom schönen Weinheim.

Seit ich denken kann, sind Tiere in meinem Leben. Angefangen von Katzen über Vögel, Hamster, Kaninchen, Pferde…. aber nie Hunde. Also beschloss ich 2014 mein Leben endlich durch einen Hund zu bereichern. Wer dachte damals, dass es sogar 2 irgendwann werden???? Also ich nicht!!!

2014 kam Milow mein Zwergrauhaardackel-Rüde aus dem Tierheim Darmstadt zu mir und änderte von heute auf morgen alles. Dieses Tierheim war sehr bemüht, um den kleinen Mann weil er schon zweimal zurück kam. Zum Glück gaben sie ihn mir, denn ich kann mir mein Leben ohne diese kleine Viereinhalb-Kilo-Röhre inzwischen gar nicht mehr vorstellen. Also: VIELEN DANK, liebes Tierheim Darmstadt. Viel zu kurze Beine für einen viel zu langen Körper – scheinbar – aber Selbstbewusst als wäre er so groß wie ein Bernhardiner. Ich liebe diese Rasse jetzt schon. Größenwahn gepaart mit unproportionalen Körperproportionen. Zum Todlachen.

2015 – und ich wollte wirklich „nur mal gucken“ gehen, entdeckte ich mein Finchen über eine Zeitungsanzeige. Eine Zwerglanghaardackelline aus dem Tierschutz. Sie ereilte ein trauriges Schicksal in ihrer ersten Familie, hatte aber sofort tolle Pflegemenschen (Hundehilfe-Pfalz), so dass sie cool und gelassen blieb. Ihr ruhiges und freundliches Wesen gegenüber Menschen, meinem nur allzu hibbeligen Duracell-Dackel-Rüden und anderen Hunden, machte sie zu einer zarten Freundin für Milow und mich. Aus dieser Freundschaft wurde Verbundenheit und nun ein festes Rudel.

Ohne einander geht halt einfach nix mehr – deshalb auch zusammen in den Urlaub und zum Wandern. Jipppiheidu…. gesagt – getan!